Klimahäuser IBA

Klimahäuser Haulander Weg, Internationale Bauaustellung Hamburg
#Stadtplanung

Der Entwurf rahmt den Landschaftsraum als zentrale Mitte. Die typische Struktur der Marschlandschaft wird gestärkt, die Retentionsflächen vergrößert.
Im Osten entlang der IGS Promenade entstehen in Türmen „gestapelte Einfamilienhäuser“ und die Steghäuser. Der geschlossene Wasserkreislauf der Siedlung wird hier durch die Pflanzenkläranlage und durch den Wasser – Windturm erlebbar.
Im Westen werden Wohncluster auf Warften mit gemeinschaftlichem Freiraum realisiert. Im Süden entsteht ein Multi-Funktionsriegel mit Quartierseinrichtungen. Die Bausteine werden in Passivbauweise realisiert. Die Siedlung ist durch ein gesamtheitliches und autarkes Energiekonzept geprägt.

Interdisziplinäres Workshopverfahren 2010, 1. Rang
Aufgabe: Entwurf eines Energieautarken Quartiers im Kontext des Klimafolgenmanagements
Auslober: IBA_Hamburg GmbH
Partner: Kontor Freiraumplanung, Büro für Energie u. Lichtplanung, b&o Ingenieure